Yi_Logo_Yi-Sinn-bewegt_resized.png

Du bist einzigartig!

Individualität für dich


„Ich weiß, wer ich bin,
fühle mich wohl in meinem Leben
und mache, was mir entspricht.“

Element-Sinn.png

Sinn

  • Ich tue doch alles, um andere glücklich zu machen. Was ist mit meinem Glück?
  • Ich fühle mich ausgenutzt und manipuliert!
  • Es wird Zeit, mein Leben selbst in die Hand zu nehmen!
Element-Bewegt.png

bewegt

  • Erfahre deine Einzigartigkeit.
  • Spüre wie du zu dir stehen kannst.
  • Erkenne die Kraft deiner Gedanken.
Element-Frieden.png

Frieden

  • Du weißt, wer du bist und was du tun willst.
  • Du entwickelst den Mut, deine eigenen Wege zu gehen.
  • Du lebst deine Fähigkeiten und Talente sinnvoll.

Unser Körper ist Schatzkiste unserer Individualität.

  • Wer sich bewegen kann ohne sich mit anderen zu vergleichen, kommt sich ein großes Stück näher.

  • Mit neuen Bewegungsmustern tauchen auch neue Handlungsmuster auf.

  • So wird man unabhängiger und selbstbestimmter.

Das innere Gefühlschaos wird geordnet.

  • Bewegung zu Musik bringt den Menschen in Kontakt mit seinen bislang unterdrückten Gefühlen.

  • Die Angst, von anderen abgelehnt zu werden, wird kleiner.

  • Man lernt, die eigenen Wünsche und Bedürfnisse angemessen auszudrücken.

Die Gedanken richten sich auf die eigenen Möglichkeiten aus.

  • Wer weiß, wer er ist und was er kann, lässt sich nicht mehr so leicht manipulieren.

  • Selbstabwertung und innere Sabotageprogramme verlieren ihre Kraft.

  • Die Gedanken kreisen nicht mehr um die Zumutungen des sozialen Umfelds sondern schaffen kreative, selbstbestimmte Lösungen.

„Mach es allen Recht! Das war jahrzehntelang meine Strategie, um möglichst wenig anzuecken. Gebracht hat es mir nichts, denn trotz aller Bemühungen schien es nie genug zu sein. Bei Yi habe ich gelernt, auf meine eigenen Bedürfnisse zu schauen und dafür die Verantwortung zu übernehmen. Ich mache nur noch das, was mir sinnvoll erscheint und was zu mir passt. Und wie durch ein Wunder passt das dann meist auch für die anderen. Und wenn nicht, kann ich damit leben.“

– Helene, 34 Jahre, derzeit Elternkarenz

Angebote

Yi online kennenlernen

ab September möglich...

Tagesreise

0

Der Sinn des Lebens, wahre Liebe, die eigene Identität als Quelle von Sicherheit und Stabilität – Hinter die großen Geheimnisse des Lebens kommt man nicht an einem Tag.

Aber man kann den Vorhang ein wenig lüften, um eine Ahnung zu bekommen. Genau das passiert auf der Yi-Tagesreise. Lerne Hans Endmaya mit seinem Team Yi persönlich kennen.

Du bist an diesem Tag unser Gast!

 

TOP - HIT

Impulswochenende

390

Lerne die vier unterschiedlichen Wege in ein erfülltes, sinnbewegtes Leben intensiver kennen.

Tauche ein in die einzigartigen Räumlichkeiten des Yi-Zentrums, genieße die inspirierende Atmosphäre einer Gruppe, in der sich die Menschen gegenseitig in ihrer Entwicklung unterstützen. Hans Endmaya und sein Team Yi freuen sich auf dich!

Verpflegung am Sa. und So. inbegriffen!

 

KONTAKT



Oberflächlich betrachtet leben wir in einer Zeit, in der dem einzelnen so viele verschiedene Möglichkeiten offen stehen wie selten zuvor in der Menschheitsgeschichte. Wir sind zwar noch weit von gleichen Bildungs-, Karriere- und Wohlstandschancen für alle entfernt. Dennoch wird unsere individuelle Biografie längst nicht mehr so von Geschlecht und Herkunft bestimmt, wie das noch vor einem Jahrhundert war.

Wir können den Partner bestimmen, mit dem wir unser Leben oder Teile davon verbringen wollen. Wir können Berufe aufnehmen und wieder aufgeben, ohne von Zunftordnungen oder Familientraditionen eingeengt zu werden. Wir können unseren Interessen nachgehen, unseren eigenen Lebenssinn finden und an unserem Lebenswerk arbeiten. Theoretisch zumindest. Praktisch beklagen immer mehr Menschen, dass sie sich nicht selbstbestimmt fühlen. Woher kommt das?

Es gibt eine Unzahl möglicher Quellen von Fremdbestimmung:

  • traumatische Erlebnisse in der Vergangenheit
  • der Verlauf der Kindheit
  • der Partner oder die Partnerin
  • Menschen im sozialen Umfeld wie Kollegen, Chef, Nachbarn, Freunde, Bekannte, Verwandte
  • Gesellschaft, Politik und Kultur
  • Gesundheit bzw. Krankheiten
  • Wirtschaftssystem, Arbeitgeber, Chef
    Konsum, Mode, Werbung

So verwenden viele Menschen Zeit und Energie darauf, diese Fremdbestimmung zu beklagen oder gegen sie anzukämpfen. Dabei liegt der Schlüssel zur Befreiung in den Betroffenen selbst. Es ist ihre Einzigartigkeit, die sinnvoll gelebt jeden zum Gestalter seines Lebens macht.

  1. Schritt: Lerne dich in deiner Einzigartigkeit kennen und schätzen. Das funktioniert am besten über Bewegung. Probiere dich aus in Movements, die du schon lange nicht mehr gemacht hast. Im Yi-Move lernst du, dich zu bewegen ohne dich mit anderen zu vergleichen, ohne gefallen zu wollen, ohne innere Selbstkritik. So schaffst du die Basis, um wieder zu dir zu kommen.

  2. Schritt: Musik unterstützt dich dabei, mit deinen bislang unterdrückten Gefühlen in Kontakt zu kommen. Du lernst wieder, diese Gefühle zu balancieren und lässt dich nicht mehr von ihnen überwältigen. Mit dieser neuen Gefühlskompetenz legst du die Angst davor ab, anderen nicht zu gefallen oder nicht geliebt zu werden. Du kannst angemessene Risiken wieder eingehen. Mit zunehmendem Training begreifst du, dass du ok bist, so wie du bist.

  3. Schritt: Auf der Basis deiner durch Bewegung freigelegten Einzigartigkeit und deiner neuen Gefühlskompetenz kannst du
    a. deine Fähigkeiten und Talente analysieren,
    b. deine Werte und Haltungen überprüfen,
    c. eine Lebensvision entwickeln
    d. und einen Plan machen, wie du die Realisierung deines Lebenswerkes angehen kannst

  4. Schritt: Beobachte, wo dass, was du kannst, von anderen gebraucht wird. So findest du einen Zugang zu deinem ganz persönlichen Sinn-Punkt. Körper, Gefühle, Gedanken und Sinn zeigen in eine Richtung. Die Fremdbestimmung fällt wie ein nicht passendes Kleidungsstück ab. Du bist in deinem Leben angekommen.

Du bist neugierig geworden? Magst mehr wissen? Auf keinen Fall Neuigkeiten und besondere Möglichkeiten verpassen?
Dann melde dich hier zu unserem Newsletter an.

Nein, danke!